christliche Musik – Neue Lieder für dich

Als christlicher Komponist habe ich mittlerweile schon über 100 Lieder geschrieben. Die meisten davon findest du schön kompakt und gesammelt in meinem christlichen Liederbuch "Unterwegs".

Hier auf dieser Seite möchte ich einzelnen Liedern noch einmal besonders viel Raum geben, mit ein paar Hintergrundinformationen zur Komposition. Und natürlich auch mit Noten im A4-Format, in unterschiedlichen Tonarten oder als Chorsatz, mit Aufnahmen und Hörbeispielen, mit Liedtext und mit Text/Akkorden. Wenn du zu einem bestimmten Lied also zusätzliche Informationen suchst, dann wirst du hier sicher fündig. (Tipp: Klick auf die aufploppenden drei grünen Punkte bei dem jeweiligen Lied)

In dieser Liste sind noch nicht alle meine christlichen Kompositionen enthalten (dazu schau dir bitte mein Liederbuch "Unterwegs" an). Wenn du also ein bestimmtes Lied in einer anderen Tonart, mit Chorarrangement oder im ChordPro-Format (Liedtext&Akkorde) benötigst, dann schreib mir bitte eine e-Mail oder lass einen Kommentar da.

  Inhaltsverzeichnis anzeigen

Hier bekommen einige Lieder aus meinem christlichen Liederbuch "Unterwegs" noch einmal besonderen Raum.
Element wird dynamisch nachgeladen. Einen Moment bitte …

Immer wieder neu (D2)

Ich saß heute bei der Elía-Gemeinde im Gottesdienst und habe die Musik genossen (und natürlich fleißig mitgesungen). Dann hatte ich auf einmal die Idee zu einem neuen Lied im Kopf. Das erschien mir dann irgendwie wichtiger als die Predigt, deshalb habe ich mich ganz leise rausgeschlichen und daheim dieses Lied komponiert

Mir gefällt an vielen Lobpreisliedern nicht, dass sie meist original in Englisch sind. Ich mag englisch. Aber die Übersetzung ins Deutsche ist meist ziemlich grottig und häufig absolut reimfrei...

Was mir bei diesen Liedern außerdem oft nicht so gefällt ist dieses einseitige und unreflektierte "Du bist so groß, du bist so mächtig und herrlich".
Gott ist nicht groß. Sonst könnte er ja wohl kaum in jeden von uns reinpassen. Also ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber in mir drin ist nicht mehr wirklich viel Platz

  Weiterlesen

Wie eine Blume auf Asphalt,
wie ein Licht in dunkler Nacht,
so bahnst du dir deinen Weg
wie es ansonsten niemand schafft.

Wie eine Lichtung tief im Wald,
wie eine Hand in meiner Hand,
so gibst du Ruhe, gibst du Halt
wie es ansonsten niemand kann.

Das Wichtige ist ja letztendlich, dass Glaube nicht eine einmalige Sache ist: "Im geistlichen Leben bedeutet 'Disziplin' die Anstrengung, einen Raum zu schaffen, in dem Gott wirken kann, [...] wo etwas passieren kann, das du nicht schon geplant und mit dem du nicht gerechnet hast." (Henri Nouwen / eine schöne Predigt dazu von Peter Aschoff (01.07.2012) als .mp3, 40 min, 26 MB, ab 27:45).

Man darf sich also ein bisschen Disziplin bewahren und sich immer wieder neu auf diese Erfahrung einlassen:

Immer wieder neu komm' ich zu dir.
Immer wieder neu zeigst du dich mir.
Immer wieder neu gibst du dich selber für mich hin.

Immer wieder neu öffnest du dich.
Immer wieder neu verblüffst du mich.
Immer wieder neu zeigst du, wie wichtig ich dir bin.
Immer wieder neu.

Die Noten zu 'Immer wieder neu' (D2) im A4-Format
'Immer wieder neu (D2)' teilen

In deine Hand (B3)

"Ich lege meinen Tag in deine Hand."

Ein Satz, der mir seit Anfang September sehr wichtig ist und der mir immer wieder begegnet. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis daraus ein Lied enstanden ist

Von der Grundaussage ist dieses Lied sehr ähnlich zu "Ich leg mein Leben in deine Hände", unterscheidet sich aber deutlich in der Verarbeitung und dem Blickwinkel auf dieses Thema.

"In deine Hand" ist deutlich beruhigender und hat einen optimistischen, vertrauenden Grundton; der Zweifel und die Suche stehen nicht so sehr im Vordergrund wie die Sicherheit und die Geborgenheit:

  Weiterlesen

Ich lege meinen Tag in deine Hand,
was mich quält und mich gefangen hält nimmst du auf dich
denn du hast für mich sicher... einen Plan
und du öffnest meine kleine Welt.

Die Strophen bleiben affirmativ:

Und alle meine Sorgen darf ich auf dich werfen
vom Abend bis zum Morgen kann ich sicher sein:
du bist bei mir, du wirst mich stärken.

Auch wenn ich ständig falle über all die Fragen,
ich weiß, du kennst sie alle; ich kann sicher sein:
du bist bei mir, du wirst mich tragen.

Es war mir wichtig, erst einmal jeden einzelnen Tag zu betrachten. Erst nach einem Tonartwechsel in der Bridge gelangt man zum zweiten Refrain, der die Aussage schließlich aufs ganze Leben ausdehnt:

Ich leg mein Leben einfach (jaja, haha... ) vor dich hin
und ich schau mal was du damit tust; ich bin gespannt,
denn du gibst meinem Leben einen Sinn
und ich glaube: durch dich wird es gut.

Für mich ist das Wort, in dem die meisten Zweifel und Unsicherheiten mitschwingen, ironischerweise genau das Wort "sicher" im Refrain

Für Lisa, die genau wie ich oft Probleme hat, "einfach" loszulassen und "einfach" zu empfangen.

Die Noten zu 'In deine Hand' (B3) im A4-Format
'In deine Hand (B3)' teilen

Jesus, dein Kreuz (D7)

Eigentlich war ich gerade dabei, mein Liederbuch "Unterwegs" in der dritten Auflage fertigzustellen und in den Druck zu geben. Dann ist dieses Lied noch ganz schnell mit reingerutscht. Es bedeutet mir viel, weil ich hier ein Thema verarbeite, mit dem ich noch immer hadere und welches ich noch immer nicht so ganz begriffen habe:

Jesus, dein Kreuz trugst du für uns nach Golgatha
und uns're Schuld nahmst du auf dich und mit ins Grab.
Du hast Unbegreifliches getan.
Jesus, dein Kreuz: Du nahmst es klaglos ganz auf dich,
damit beginnt, was wir noch Ewigkeiten nicht verstehn:
Unbeschreibliches fängt an.

  Weiterlesen

Jesus, dein Leid ist für uns Menschen viel zu groß
und du ertrugst es für uns alle bis zum Tod,
denn du bist zum Äußersten bereit.
Jesus, dein Leid: Du zeigst uns, dass du uns verstehst
und alle Zeit auch durch das Dunkel mit uns gehst.
Du kennst uns genau und weißt Bescheid:
Jesus, am Kreuz hast du uns von aller Schuld befreit
Jesus, am Kreuz hast du uns gezeigt, was Liebe heißt.
Jesus, am Kreuz hast du den Tod besiegt,
weil du uns Menschen so sehr liebst.

Inspiriert wurde ich ein bisschen durch meinen Karfreitags-off-Beat. Oder vielleicht vom dort erwähnten Karfreitags-Artikel in der Zeit. Das erkennt man auch sehr deutlich an der Bridge:

Solange Menschen sich an Kreuze nageln,
solange sie einander grausam jagen,
solange wird dein Kreuz ein Zeichen sein:
Du lässt uns nicht allein!
Am Kreuz wirst du bei uns sein.

Die Noten zu 'Jesus, dein Kreuz' (D7) im A4-Format
'Jesus, dein Kreuz (D7)' teilen

Kyrie (Sei bei uns) (E3)

Das Problem, wenn man so viele tolle christliche Lieder kennt: Sobald man sich hinsetzt um einfach mal was zu improvisieren, muss man sehr bald feststellen, dass es dieses Lied schon gibt (das Finden des "Originals" ist dann meist ziemlich schwer...). Manchmal hat man aber Glück und kann die Melodieführung so weit verändern, dass daraus ein wirklich neues Lied entsteht. Oder, man sammelt einfach von genug verschiedenen Liedern unterschiedliche Inspirationen zusammen. Ich bin da ganz ehrlich zu dir, immerhin sind das alles tolle Songs

Ursprüngliche Akkordfolge & Melodie Refrain: Licht dieser Welt (Ich will dich anbeten) [Feiert Jesus, Band 3 S. 53 & Band 4 S. 145]

Idee: Licht der Welt [Feiert Jesus, Band 4 S. 154]

Melodieabwandlung Refrain: Reine Flügel [japp, ist von mir]

Oberstimme: Halleluja (Der Herr ist bei uns) [auch von mir ]

  Weiterlesen

Melodie Strophe: Sei behütet auf deinen Wegen [Feiert Jesus, Band 4 S. 199]

Aufbau der Strophe & Textinspiration: Oh Herr, steh uns bei [Gregor Linßen]

Zweitstimmführung/Harmonisierung der Strophe: Nähme ich Flügel der Morgenröte [Feiert Jesus Band 1 S. 135; allerdings würde ich dir deutlich andere Harmonien empfehlen: Asus4 -> A, einfach unendlich genial! ]

Tonartwechsel zur Bridge: Hymne des 3. Jahrtausends (ist leider absolut unbekannt ) bzw. You raise me up

Sei bei uns, steh uns bei, durch das Dunkel dieser Welt.
Sei bei uns, mach uns frei, spreng die Kette, die uns hält.
In unsern Bitten: Herr, erbarme dich!
In unsrer Not: Herr, verlass uns nicht!
In unserm Dunkel: Herr, sei uns Licht!
Herr, erbarme dich!

Dieses Lied bedeutet mir viel. Zum einen, weil ich viel zu selten flotte, fetzige und wirklich mitreißende Ohrwürmer Lieder schreibe (Kyrieeeeeeeeeeeeeeeeeee *träller* ), zum anderen, weil die Bridge mit den Tonartwechseln wirklich ne Gänsehautatmosphäre schafft (Tipp: Nimm bei der Bridge im ersten Schlag des ersten Taktes noch das F dazu, dann klingt das weniger abrupt (das kannst du dir auch im off-Beat anhören, etwa bei 3:00). Oder lass die Bridge einfach weg. Ist ja nicht unbedingt nötig ).

Und dann ganz besonders auch deshalb, weil Lisa während der ganzen Entstehung dieses Liedes dabei war. Vom ersten Improvisieren am Klavier über die absolut chaotische Liedrecherche und den anfänglichen Textentwürfen bis hin zur fertigen Notation. (Und immer wieder: Kyrieeeeeeeeee! ) Das war richtig schön für mich

Die Noten zu 'Kyrie (Sei bei uns)' (E3) im A4-Format
'Kyrie (Sei bei uns) (E3)' teilen