Probleme bei Amazon

Amazon Prime Konto stillgelegt

Amazon möchte Geld von mir. Aber wegen eines skurrilen technischen Problems kann mein Mitgliedsbeitrag nicht von meiner Amazon-Kreditkarte abgebucht werden und meine Amazon Prime-Mitgliedschaft wurde daraufhin stillgelegt.

von Christian

Ich habe gestern überraschend eine E-Mail von Amazon erhalten:

Ihre Amazon Prime-Mitgliedschaft wurde stillgelegt - Ihre hinterlegte Zahlungsmethode wurde abgelehnt.
Wir konnten Ihre angegebene Zahlungsart leider nicht mit der Gebühr für Ihre Prime-Mitgliedschaft belasten.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Zahlungsdaten.

Anfangs ging ich noch fest davon aus, dass es sich um eine hinterhältige Phising-Nachricht handelt. Aber nachdem ich einige Details geprüft habe (richtige E-Mail-Adresse, korrekte persönliche Anrede), loggte ich mich dann doch auf meinem Amazon-Konto ein und schaute nach.

Profi-Tipp: Auch wenn die E-Mail auf dem ersten Blick authentisch erscheint, klicke ich trotzdem möglichst selten auf Links aus E-Mails und rufe die Webseite lieber manuell auf.

Und tatsächlich: Mein Prime-Konto wurde stillgelegt und ich kann meine Prime-Vorteile nicht mehr nutzen:

Mit dieser Fehlermeldung werde ich begrüßt, wenn ich mich in mein Amazon-Konto einlogge.

Ein kleiner Spoiler vorweg: Nein, es hat deutlich länger als nur 1 Minute gedauert.

Ich habe festgestellt, dass die jährliche Amazon-Prime Gebühr (89 EUR, argh ) heute hätte abgebucht werden sollen. Auf meiner Amazon Prime Kreditkarte ist diese Abbuchung der Jahresgebühr auch vorgemerkt. Dennoch hat offenbar irgendetwas nicht funktioniert.

Das Aktualisieren der Amazon-Kreditkarte schien zuerst ganz gut zu funktionieren:

Aber Fehlanzeige: Die Fehlermeldung blieb noch immer hartnäckig vorhanden und ich konnte auch weiterhin meine Prime-Vorteile nicht nutzen.

Der sehr freundliche Amazon-Telefonsupport meinte:

Das ist ein bereits bekanntes technisches Problem, was aktuell leider häufiger auftritt.
Sie müssen Ihre Prime-Mitgliedschaft kündigen, Ihre Kreditkarte entfernen (die Bonuspunkte bleiben dabei erhalten!), dann Ihre Karte neu hinzufügen und verifizieren und anschließend Ihr Amazon Prime Abo neu abschließen.

Aber auch nach diesen Schritten funktionierte es noch immer nicht.

Noch krasser: Obwohl ich als Zahlungsintervall definitiv "jährlich" ausgewählt hatte, stellte Amazon mir die Zahlungsart auf "monatlich" um. Und auch der Telefonsupport, der mich durch diese Schritte führte, konnte das Zahlungsintervall nicht korrigieren.


Aktueller Stand (31.01.2023): Ich habe mein Amazon Prime Abo gekündigt, neu abgeschlossen mit monatlichem Zahlungsrhythmus , habe eine Amazon-Prime Kreditkarte welche nicht zusammen mit Amazon funktioniert, und habe ziemlich viel Zeit investiert in ein technisches Problem, welches ich nicht verursacht habe.

Nun warte ich auf Rückmeldung der Technik, damit ich doch irgendwann mal wieder bei Amazon Prime bestellen kann.

In dieser erzwungenen Wartezeit habe ich nun die Gelegenheit, mir selbst einige philosophische Fragen zu stellen:

  1. Was ist hier los? Will Amazon mein Geld auf einmal nicht mehr?
  2. Wieso mache ich mich eigentlich so abhängig von Amazon - und von Kommerz allgemein?
  3. Wann bin ich (unbemerkt) in die ungeduldige Erwartungshaltung hineingerutscht, dass ich alles - sofort - haben muss?

Update 02.02.2023: Nach nochmaliger Kündigung, Entfernen meiner Amazon-Kreditkarte und Abschließen eines neuen Prime-Abos (mit der wieder hinzugefügten Kreditkarte) klappt es jetzt endlich.

Das Spannende ist, dass ich auf meiner Kreditkartenabrechnung nun 3x vorgemerkte Umsätze AMAZON PRIME GEBUEHR, AMZN.DE/INFO, LU über einen Betrag von 0,00 USD gelistet habe (zusätzlich zu der Abbuchung der 89,90 EUR für das erfolgreiche Abo).

Daher vermute ich, dass Amazon irgendwelche Probleme bei der Abbuchung des Abo-Betrags (falsche Währung? inkorrekt übermittelter Betrag?) hatte. Wahrscheinlich konnte deshalb auch nicht das Prime-Abo verlängert werden.

Wie dem auch sei - jetzt klappt es ja wieder.
Leider ganz ohne Benachrichtigung, Erklärung und Entschuldigung. Aber das ist ja nichts Neues

Hast/Hattest auch du Probleme mit deinem Amazon Prime Abo?
Wie gehst du damit um?
Schreib's mir in die Kommentare.

  Zurück zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 3.

Kommentare

2) Kommentar von Katja

Ähnliches Problem. Ich habe eine KK einer anderen Bank hinterlegt. Keine Amazon KK. Meine Mail lautet "Wir mussten Ihre Amazon Prime-Mitgliedschaft leider stornieren, da die Mitgliedschaftsgebühr nicht eingezogen werden konnte. " Ich habe danach 3x versucht meine KK erneut zu hinterlegen. Das klappte beim 3. Anlauf. Der Beitrag wurde auch eingezogen, KK ist korrekt belastet aber meine Käufe werden weiterhin nicht ausgeführt. "der Zugang zu Ihrem Kundenkonto ist vorübergehend nicht möglich. Noch nicht abgeschlossene Bestellungen wurden automatisch storniert.

Wir weisen darauf hin, dass auf Ihrem Kundenkonto noch Zahlungsrückstände für frühere Bestellungen bestehen.

Über die Zahlungsrückstände wurden Sie bereits per E-Mail informiert.

Sobald alle Zahlungsrückstände beglichen sind, werden wir Ihr Kundenkonto wieder freischalten." oder "Wir haben überprüft und sehe die Bestellung für diesen Artikel wurde storniert, da das Konto gesperrt ist.

Auch wir sehen können gibt es einen Betrag im Inkasso ausstehend.

Entschuldigen Sie bitte die Unannehmlichkeiten, die Ihnen entstanden sind.

Der Betrag ist EUR 89,90 für die Bestellung mit der Endung xx. Es ist für Amazon Prime.

Ihr Konto wird freigeschaltet, wenn wir Ihre Zahlung des ausstehenden Betrags erhalten haben und es bearbeitet wurde.

Das kann in manchen Fällen bis zu 7-10 Werktage dauern. Sobald die Freischaltung erfolgt ist, werden Sie per automatische E-mail informiert. "
Desweiteren sollte ich ggf. eine andere Zahlungsmethode hinterlegen. Hab dann SEPA Lastschrift hinterlegt, selbes Problem.
Ich habe jetzt schon mehrere Male Kontakt aufgenommen. Es wurde eine 16stellige Transaktionsnummer verlangt welche auf der KK Abrechnung zu sehen sein soll. Die Nummer der Buchung ist nicht 16stellig und damit gab man sich nicht zufrieden. Nun soll nach Angaben des Chatbots das Problem in den nächsten 3-5h durch Amazon behoben werden. Es bleibt spannend.

1) Kommentar von Monika Zysk

Mein Konto wird stillgelegt obwohl sich am Konto nichts geändert hat.
Was soll das

Antwort von Christian

Liebe Monika,

kann es sein, dass Du eine Amazon Prime Kreditkarte hast/hattest? Die wurde nämlich zum 30. November gekündigt (die Zusammenarbeit zwischen Amazon und der Landesbank Berlin (LBB) wurde aufgelöst).

Ich habe vorhin (05.12.2023) nämlich auch eine entsprechende E-Mail erhalten, dass mein Amazon.de VISA Kartenkonto geschlossen wurde und am 07.12. von meinen Zahlungsarten entfernt wird.

Vielleicht ist es bei Dir etwas ähnliches?

Herzliche Grüße
Christian

Weitere Beiträge

von Christian

Probleme bei Amazon

Amazon Prime Konto stillgelegt

Amazon möchte Geld von mir. Aber wegen eines skurrilen technischen Problems kann mein Mitgliedsbeitrag nicht von meiner Amazon-Kreditkarte abgebucht werden und meine Amazon Prime-Mitgliedschaft wurde daraufhin stillgelegt.

Weiterlesen …

von Christian

Music-XML-Konverter

Text und Akkorde aus MusicXML-Dateien extrahieren

MusicXML ist ein Standard-Austausch-Format zwischen den Notationsprogrammen. Mit diesem Konverter lassen sich LeadSheets als ChordPro extrahieren.

Weiterlesen …

von Christian

Web-Konverter für Chord-Pro

Chord-Pro in Akkorde mit Lyrics umschreiben

Das Chord-Pro-Format ist enorm praktisch und universell nutzbar. Besser lesbar ist aber das "Akkord-über-Liedtext" Format.
Mit diesem Konverter lassen sich sehr einfach aus Chord-Pro klassische Lyrics generieren.

Weiterlesen …

von Christian

SVG mit CSS animieren

Ladeanimation selbst gemacht

Inline-SVG-Grafiken kann man mit CSS ganz wundervoll animieren. Auf diese Art habe ich aus meinem Webseitenlogo eine Ladeanimation gebastelt.

Weiterlesen …

von Christian

mein größtes Programmierprojekt

Das Spruch-Archiv

Von einem Spaßprojekt ist das Spruch-Archiv zu einer der größten Spruch-Plattformen im Internet gewachsen. Dies ist die Entstehungsgeschichte.

Weiterlesen …

von Christian

Spam im Mailpostfach

Eine neue Phishing-Mail

Eine hochgefährliche Mail mit einer als Bild getarnten PHP-Datei hat mich erreicht. Zum Glück wurde das Bilder-Nachladen durch Thunderbird automatisch verhindert.

Weiterlesen …

von Christian

Datenschutzverstöße und E-Mail-Spam

Dienste, die beschissen mit meiner Mail-Adresse umgehen

Diese Dienstleister haben nachweislich meine E-Mail-Adresse "verloren". Leider zeigen sich viele uneinsichtig und schieben die Verantwortung von sich.

Weiterlesen …

von Christian

Fehlerhafte Thunderbird-Erweiterung

Thunderbird 31.4.0 stürzt nach Update ab

Die Erweiterung "Show Address Only" sorgt bei der Thunderbird-Version 31.4.0 (2015) dafür, dass das E-Mail-Programm abstürzt und nicht mehr startet.

Weiterlesen …

von Christian

Contao-Erweiterung

Contao: Facebook Like-Button asynchron und valide

Eine Möglichkeit, um den Facebook-Like-Button valide in Contao einzubinden und asynchron laden zu lassen.

Weiterlesen …

von Christian

Feiert Jesus! 1-4: Komplettes Inhaltsverzeichnis

Ein komplettes, kompaktes Inhaltsverzeichnis der Feiert-Jesus-Bände 1-4 als Excel und PDF.

Weiterlesen …

von Christian

Winter-Einsamkeits-Mutmachlied

Eigentlich okay

Als spontane Auftragskomposition entstand eines meiner Lieblingslieder über Einsamkeit und Akzeptanz.

Weiterlesen …

von Christian

Hassgedicht auf den Herbst

Mein Herbstgedicht

Meine Mitwirkung an "Bayerns längstem Herbstgedicht" war vielen wohl zu negativ "eingefärbt" und wurde zensiert.

Weiterlesen …